Neues aus Oberreichenbach: Gemeinde Oberreichenbach

Seitenbereiche

Lebensqualität

durch Nähe

Lebensqualität

durch Nähe

Lebensqualität

durch Nähe

Lebensqualität

durch Nähe

Lebensqualität

durch Nähe

Lebensqualität

durch Nähe

Lebensqualität

durch Nähe

Lebensqualität

durch Nähe

Lebensqualität

durch Nähe

Lebensqualität

durch Nähe

Unser Elektro-Bürgerauto

Sitzungsbericht des Gemeinderats am 28.04.2017

Artikel vom 10.05.2017
Am 28. April 2017 fand im Oberreichenbacher Rathaus eine Sitzung des Gemeinderats statt. Nachfolgend können Sie sich über die Sitzungsinhalte informieren.   Würdigung von ehrenamtlichem Engagement und Ehrung von herausragenden Leistungen in Sport und Kultur   Einstimmig hat der Gemeinderat beschlossen, das sehr große ehrenamtliche Engagement besonders zu würdigen und Menschen, die in Oberreichenbach wohnen oder für einen Verein aus Oberreichenbach starten, für herausragende Leistungen in Sport und Kultur regelmäßig zu ehren. Folgende Leistungen sollen künftig geehrt werden:

-       bei den Sportlern Plätze 1 bis 3 bei süddeutschen/baden-württembergischen Meisterschaften sowie die Teilnahme an Deutschen bzw. Internationalen Meisterschaften

-       im Bereich Kultur Plätze 1 bis 3 Jugend musiziert auf Landesebene, Teilnahme bei Jugend musiziert auf Bundesebene sowie Plätze 1 bis 3 Tonkünstler-Wettbewerb auf Landesebene.

  Daneben soll alle drei Jahre ein Ehrenamtsabend durchgeführt werden, zu dem die Vereine, Gruppen und Kreise von der Gemeinde eingeladen werden.   Friedhofsplanungen der Gemeinde   Grundsätze der vom Gemeinderat verabschiedeten Friedhofsplanungen sind, dass den Bürgerinnen und Bürgern möglichst in allen Ortsteilen vielfältige Bestattungsmöglichkeiten angeboten werden können. So sollen künftig im Ortsteil Oberreichenbach auch Rasengräber angelegt werden. Damit können nahezu in allen Ortsteilen auch alle Grabarten angeboten werden: Reihengrab, Rasengrab, Urnengrab, jeweils als Einzel- oder Doppelgrab. Lediglich im Ortsteil Würzbach sind aufgrund der geologischen Voraussetzungen keine doppeltiefen Gräber möglich. Erfreulich ist, dass es auf allen Friedhöfen aus heutiger Sicht ausreichende Freiflächen für die Zukunft gibt. Auf Wunsch des Gemeinderats soll mittelfristig ein Konzept für Urnengräber im Bereich von Bäumen in den bestehenden Friedhöfen entwickelt werden.   Zuschüsse aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum 2017   Die Gemeinde Oberreichenbach kann sich im Jahr 2017 über Zuschüsse aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum freuen: für den Neubau des Dorfgemeinschaftshauses Oberkollbach werden 651.250 Euro gewährt. Außerdem erhält die Kommune für den Moderationsprozess barrierefreies Rathaus in Oberreichenbach und Schaffung eines Begegnungsraums 12.750 Euro Zuschussmittel.   Weitere Themen aus der Gemeinderatssitzung in Kürze auf den Punkt gebracht:  

-       Der SV Oberkollbach erhält im nächsten Jahr einen erhöhten Zuschuss für die Sanierung des Sportheims im Innenbereich in Höhe von rund 2.000 Euro.

 

-       Änderungen gibt es beim Jagdpachtvertrag für den Jagdbogen Würzbach-Süd: die Pachtdauer wird vertraglich bis 31.03.2025 verlängert. Damit gelten für alle Jagdbögen der Gemeinde jetzt die gleichen Pachtzeiten.

 

-       Der Förderbescheid des Bundes für die Planung der Breitbanderschließung liegt seit April diesen Jahres vor. Der Auftrag an das Büro Breitbandberatung Baden-Württemberg wurde bereits erteilt.

 

-       Auf Wunsch eines Bürgers wurde die Auswertung des Geschwindigkeitsdisplays in der Eberspieler Straße in Oberkollbach vorgestellt: von Oberreichenbach in Richtung Oberkollbach wurden durchschnittlich 186 Fahrzeuge am Tag gezählt. Davon haben ein Drittel die Geschwindigkeit eingehalten. Zwei Drittel dagegen sind zu schnell gefahren, wovon wiederrum rund 30 Prozent über 50 Stundenkilometer auf dem Tacho hatten. Ein ähnliches Bild zeigt sich in die andere Fahrtrichtung: von den durchschnittlich 317 Fahrzeugen am Tag haben rund 46 Prozent die Geschwindigkeit eingehalten. Dagegen waren 54 Prozent der Verkehrsteilnehmer zu schnell unterwegs, rund 25 Prozent davon über 50 Stundenkilometer.