Seite drucken
Gemeinde Oberreichenbach

Am Montagabend konnte der VdK zwei der Starts von Heißluftballons in Würzbach nachholen

Artikel vom 05.09.2017

Sehnsüchtig warteten die Passagiere auf den Start der Heißluftballons

Sehnsüchtig warteten die Passagiere auf den Start der Heißluftballons, der eigentlich schon vor vier Wochen erfolgen sollte. Am Montag holte der VdK Oberreichenbach zumindest zwei Starts in Würzbach nach. „In der vergangenen Woche gelangen bereits zwei Starts“, berichtete VdK-Vorsitzender Hermann Eitel. Gleichwohl waren sie aufgrund der notwendigen Witterung in Aidlingen aufgestiegen. Die Fahrt durch luftige Höhen ging dabei den Berichten zufolge bis nach Möttlingen. In der Region blieben aufgrund der Thermik auch am Montagabend die Ballons. „Ein Ballon fuhr, nachdem er lange über Würzbach gekreist ist, bis nach Emberg“, erzählte Eitel von der rund zweistündigen Fahrt. So hatten zumindest auch die Gäste des VdK noch einige Zeit etwas von dem Ereignis, zumal der Gastgeber auf der Wiese neben der Schule für das leibliche Wohl beim Verweilen sorgte. Der zweite Ballon fuhr im Zick-Zack-Kurs indes bis nach Liebelsberg wie im Nachgang zu erfahren war. Mit den Fahrten im Heißluftballon hat der VdK offenbar den Nerv vieler Interessenten getroffen. Während in diesem Jahr noch mindestens ein Start vorgesehen ist, sofern das Wetter mitspielt, sprach Eitel von ersten Buchungen bereits für das kommende Jahr. Eines hat der VdK damit schon jetzt erreicht. Er brachte mit diesem Ereignis die Generationen in ungezwungener Atmosphäre zusammen. Denn auch der jüngste Start der Ballons war wieder ein Magnet für zahlreiche Zuschauer.

http://www.oberreichenbach.de//unsere-gemeinde/aktuelles/neues-aus-oberreichenbach