Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Lebensqualität durch Nähe
Lebensqualität durch Nähe
Lebensqualität durch Nähe
Lebensqualität durch Nähe
Lebensqualität durch Nähe
Lebensqualität durch Nähe
Lebensqualität durch Nähe
Lebensqualität durch Nähe
Lebensqualität durch Nähe
Lebensqualität durch Nähe
Lebensqualität durch Nähe
Lebensqualität durch Nähe
Lebensqualität durch Nähe
Lebensqualität durch Nähe
Lebensqualität durch Nähe
Lebensqualität durch Nähe
Lebensqualität durch Nähe
Lebensqualität durch Nähe
Lebensqualität durch Nähe
Lebensqualität durch Nähe
Lebensqualität durch Nähe
Lebensqualität durch Nähe
Lebensqualität durch Nähe
Lebensqualität durch Nähe
Lebensqualität durch Nähe
Lebensqualität durch Nähe
Lebensqualität durch Nähe
Lebensqualität durch Nähe
Lebensqualität durch Nähe
Die Bürger INFO und WARN-APP

Weitere Informationen über BIWAPP erhalten Sie hier.

Warn-Apps BIWAPP und NINA zeigen ab sofort gleiche Gefahrenmeldungen
Unabhängig davon, ob die Warn-App BIWAPP oder NINA auf dem Smartphone installiert ist, erhalten die Nutzerinnen und Nutzer ab sofort die gleichen behördlichen Gefahrenmeldungen

In der Bürger Info- & Warn-App (BIWAPP) werden Warnungen des Modularen Warnsystems (MoWaS) des Bundes schon seit längerem angezeigt. Die Warn-App NINA empfängt nun auch Meldungen des Warnsystems BIWAPP. Durch die wechselseitige Bereitstellung sind Gefahrenmeldungen beider Systeme somit deutschlandweit verfügbar.

Als erster Landkreis in Baden-Württemberg führte der Landkreis Calw vor rund zehn Monaten die BIWAPP ein. Über dieses Medium werden im Kreis Calw Stand heute über 10.000 Nutzerinnen und Nutzerinnen und Nutzer angesprochen – Tendenz steigend. „Mit der Einführung von BIWAPP und der Verknüpfung zu NINA hat der Landkreis Calw ein Plus an Sicherheit und Information für die Bevölkerung dazugewonnen“, freut sich Landrat Helmut Riegger.

Die Zusammenarbeit begann im Frühjahr 2017 mit einer Vereinbarung beider Partner. Sowohl das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) als Anbieter der Warn-App NINA als auch der BIWAPP-Anbieter Marktplatz GmbH – Agentur für Web & App sehen den wechselseitigen technischen Anschluss als wichtigen Meilenstein für eine künftig noch engere Zusammenarbeit beim Thema Warnung der Bevölkerung. So sind zum Beispiel die Fortsetzung des intensiven Erfahrungsaustauschs sowie weitere Anpassungen und Optimierungen geplant.

Ausgangspunkt war die gemeinsame Feststellung beider Partner, dass Bürgerinnen und Bürger im gesamten Bundesgebiet Zugriff auf wichtige Warnungen und Gefahreninformationen erhalten sollen – unabhängig davon welches Warnsystem von Ländern und Kommunen genutzt wird.

Für das BBK ist der wechselseitige Austausch beider Warnsysteme ein wichtiges Anliegen, um seinen gesetzlichen Auftrag zur Warnung der Bevölkerung durch eine größere Reichweite zuverlässig erfüllen zu können. NINA wurde vom BBK als ein weiterer Multiplikator neben der Verbreitung von amtlichen Warnmeldungen über MoWaS durch beispielsweise Rundfunk- und Fernsehanstalten, Pager, digitale Anzeigetafeln etc. entwickelt. BIWAPP wurde von der Marktplatz GmbH aus Lüneburg gemeinsam mit zahlreichen Kommunen entwickelt. Die Marktplatz GmbH ist eine Digital-Agentur, die sich auf komplexe Anwendungen für öffentliche Institutionen spezialisiert hat.

Über 50 Landkreise setzen auf BIWAPP, um die Bevölkerung zu informieren und zu warnen. Auch hier ist die Anzahl stetig steigend. Die App zeichnet sich dadurch aus, dass eine hohe Bandbreite an Warnungen und Informationen empfangen werden kann. Sowohl die Landkreise als auch die Bürgerinnen und Bürger können flexibel definieren, welche Kategorien von Meldungen versendet und empfangen werden. Ein weiteres Plus ist, das die Nutzerinnen und Nutzer von BIWAPP sich mit diesem System auch stets über das Warnwetter des Deutschen Wetterdienstes (DWD) und bei Hochwasser über die Pegelstände der Flüsse informieren lassen können. Die App ist für die Bürgerinnen und Bürger kostenlos. Weitere Informationen rund um BIWAPP und die entsprechenden Downloadmöglichkeiten sind im Internet unter www.biwapp.de/kreis-calw auf der Website des Landkreises Calw zu finden.