Gemeinde Oberreichenbach (Druckversion)

Wandervorschläge

Tourentipp 13 aus dem Wandermagazin - Pocketguide Calw
Rund um Oberreichenbach - Kloster Hirsau und Schweinbachtal 16,3 km / ca. 4 Std. 30 Min.

Ausführliche Beschreibung zu dieser Tour

Flyer Wanderparadies Bad Liebenzell, Calw und Teinachtal
16 Wandervorschläge aus Bad Liebenzell, Oberreichenbach, Calw und dem Teinachtal

Ausführliche Beschreibung zu dieser Tour

Wandern rund um Oberreichenbach
Wandern rund um Oberreichenbach
Wandertafel Oberreichenbach
Wandertafel Oberreichenbach

Weitere Vorschläge

  1. Über die Felder Oberreichenbachs:
    Die Felder rund um Oberreichenbach, Oberkollbach und Igelsloch liegen wie Inseln inmitten des dichten Schwarzwalds und bieten ein abwechslungsreiches Landschaftserlebnis. Die landwirtschaftliche Prägung der Dörfer ist spürbar.
    Verlauf: Rathaus Oberreichenbach (Parkplatz) - Löwen - Felsenmeer - Oberkollbach - Baierweg (hier Abkürzung über Altschulzenwald nach Siehdichfür möglich) - Unterkollbach - Igelsloch - Siehdichfür - Herrschaftsbiegel - Oberreichenbach.
    Dauer: ca. 2 ½ Std. (Abkürzung ca. 1 Std. weniger).
  2. Der Föhrbrunnen im Oberreichenbacher Wald:
    Unzählige Brünnlein kommen im Nördlichen Schwarzwald zum Vorschein. Einer davon ist der Föhrbrunnen mit seinem wohltuenden Plätschern. Eine Hütte lädt zum Verweilen ein.
    Verlauf: Sportplatz Oberreichenbach (Parkplatz) - Kohlhütte - Sportplatz Würzbach - Pflanzgartenhütte - ehem. Havelsburg - Föhrbrunnenhütte - Schmierofen - Kuchenbrückle - Sportplatz Oberreichenbach.
    Dauer: ca. 2 ½ Std.
  3. Enztalausblicke vom Würzbacher Wald:
    Zunächst durch ein reizvolles Naturschutzgebiet, wo unter anderem der Auerhahn Unterschlupf findet, eröffnen sich am Becherberg plötzlich beeindruckende Ausblicke in das Kleine Enztal, welche vom Orkan "Lothar" geschaffen wurden.
    Verlauf: Parkplatz Bechergass (ca. 1 km nach Ortsausgang Würzbach Richtung Agenbach) - Heselwasenhütte - Becherberg - Katzensteigle - Brandmiss - Naislach - Bechergass.
    Dauer: ca. 2 ½ Std.
http://www.oberreichenbach.de/index.php?id=119&L=0